Deutsch-Ungarischer Verein Gröbenzell Gesellschaft Partnergemeinde Partnerstadt Pilisvörösvár Ungarn

 

 

Gröbenzell

 
Gröbenzell liegt etwa 17 km nordwestlich von München. Es ist die östlichste Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck (FFB). Sie grenzt im Osten direkt an München und im Süden an Puchheim (Bahnhof). Die politische Gemeinde wurde erst im Jahr 1952 gegründet. Früher gehörten Teile von Gröbenzell zu München-Lochhausen, Puchheim, Olching und Geiselbullach.

Rasante Entwicklung nach Gründung der Gemeinde
Die erste urkundliche Erwähnung von Gröbenzell geht auf den Bau eines Zollhauses am Gröbenbach ("Gröben-Zoll") im Jahr 1725 zur Überwachung der Straße zwischen Lochhausen und Olching zurück. Danach siedelten sich Torfstecher an. Durch den Anschluss von Gröbenzell an die Eisenbahnstrecke München - Augsburg im Jahr 1840 bekamen die Torfstecher in Gröbenzell einen wirtschaftlichen Aufschwung. Sie konnten den Torf nun viel leichter in München verkaufen.

In den 1960/1970er Jahren entwickelte sich Gröbenzell durch mehrere Wohnbauprojekte und der hervorragenden Anbindung an das Münchener S-Bahn-Netz zur "Schlafstadt" für München. Trotz des starken Anstiegs der Zahl der Gröbenzeller Bürger konnte die Gemeinde den Charakter einer "Gartenstadt" erhalten. Die sehr hohe Anzahl an ortsansässigen Vereinen für Freizeit, Sport, Kultur und Geselligkeit zeigt, dass sich die Bürger in Gröbenzell wohl fühlen und sich aktiv am Leben in der Gemeinde beteiligen. Hierzu tragen auch das Bürgerzentrum am Rathausplatz und das Freizeit- und Sportzentrum im Wildmoos bei.

Freitags gibt es einen gut besuchten Wochenmarkt mit einem breitem Angebot an frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Wurstwaren. Auf beiden Seiten der S-Bahn gibt es in der Kirchen- und Bahnhofstraße leicht zu Fuß erreichbare Geschäfte (Apotheken, Optiker, Bäckereien, Obst- und Gemüsehändler). Im Osten liegt das Gewerbegebiet mit Supermärkten und Discountläden.

Partnerschaften mit Pilisvörösvár (Ungarn) und Garches (Frankreich)
Die erste internationale Gemeinde-Partnerschaft wurde mit Pilisvörösvár bei Budapest durch den Gröbenzeller Bürgermeister Dr. Bernd Rieder und den Pilisvörösvárer Bürgermeister József Keszléri am 28. September 1989 in Gröbenzell und am 11. Oktober 1989 in Pilisvörösvár geschlossen. 

Den Kontakt zwischen den Bürgern in Gröbenzell und Pilisvörlsvár fördert der Deutsch-Ungarische Verein Gröbenzell e.V.

Die Partnerschaft mit Garches bei Paris wurde im Jahr 1994 geschlossen. 

Link zu Gröbenzell in Wikipedia - hier
Link zur Gröbenzeller Gemeindeverwaltung - hier -


Martin Schäfer
Bürgermeister

Rathaus

Alte Schule

Kirche 

Deutsch-Ungarischer Verein Gröbenzell e.V. - 1. Vorsitzender: Ludwig Nadasi  -  Tel. 08142-53 952 - Mail: - hier klicken -